Kleiner Warzenkäfer mit Zipfel am Po

Ich habe vor Kurzem schon einmal einen Zipfelkäfer gefunden und ihn euch vorgestellt. Er trug seinen Zipfel am Kopf, wo das Weibchen bei der Paarung hinein beißt.

Dieses Mal habe ich einen anderen kleinen Zipfelkäfer gefunden, der auch kleiner Warzenkäfer genannt wird. Erst dachte ich, meinem Käferchen würde tatsächlich ein Teil seines Hintern fehlen. Aber zum Glück sehen die Männchen immer so aus. :o)

Das Männchen hat hinten recht “abgehackte“ Flügel und noch ein kleines schwarzes, zwei geteiltes Schwänzchen. Das könnt ihr auf dem Foto ganz gut erkennen. Seinen “Zipfel“, also das Drüsenorgan, das zur Paarung verhilft, liegt dabei hinten am Po. Dieses wird zur “gustatorischen Balz“, also der geschmacklichen Balz eingesetzt. Das Männchen sondert in Gegenwart des Weibchens ein Sekret ab. Es dreht ihr den Popo zu, an dem diese Hormondrüse sitzt. Das Weibchen beißt in diesen “Zipfel“ hinein, wodurch sie eine Flüssigkeit aufnimmt, die sie paarungsbereit macht. Hat das Männchen den Eindruck, es könnte funktioniert haben, dreht es sich um und schaut nach, ob das Weibchen nun willig ist. Ist es so weit, drehen sich beide den Po zu, sodass sich die Hinterleibsenden berühren. Es kommt zur Kopulation.

Ein Weiblicher Zipfelkäfer hat übrigens einen viel längeren Po, als das Männchen hier auf dem Bild. Vielleicht hilft der kurze Hintern dem Männchen beim „rückwärts Einparken“, wenn es zur Paarung kommt.


Zipfelkäfer, kleiner Warzenkäfer, Axinotarsus pulicarius, hormondrüsen, gustatorische Balz, Käfer schwarz orange

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s