Der himmelblaue Blattkäfer und sein Leben auf der Minze

Ist er nicht wunderschön? Der blaue Blattkäfer glänzt und leuchtet aus dem Beet hervor und er sieht mit seinem metallischen Panzer aus, wie aus einer anderen Welt. Vor kurzem habe ich euch schon von seiner Larve berichtet, die bei weitem nicht so schön aussieht, wie der fertige Käfer.

Er lebt bei uns auf der Minze und hier spielt sich auch sein gesamtes Leben ab. Er fliegt nur sehr ungern. Die Käfermutter legt irgendwann im Frühjahr ihre Eier auf der Minze ab. 60-70 Eier können es wohl sein, obwohl wir definitiv eher sehr wenige Käfer und Larven hier haben. Auf diesem Blatt jedoch, reifen dann die kleinen braun-schwarzen Larven heran, die sich von der Minze ernähren. Sie fressen nichts anderes, als diese Blätter, bis sie sich nach einigen Monaten im Boden, zu den Füßen der Pflanze verpuppen.

Aus dieser Puppe schlüpft dann der fertige, wunderschön glänzende Käfer. Der sich… nicht großartig von der Minze wegbewegt und auf ihr lebt und von ihr frisst. Bei Regen sieht man ihn, wie er sich kopfüber zwischen Minzblättern versteckt. Bei Sonnenschein sieht man ihn, wie er oben auf einem Blatt hockt. Ob er sich sonnt, weiß man nicht. Die Käferchen sieht man von April bis August. Dann ist es für sie Zeit, sich für den Winter fertig zu machen. Hierfür graben sie sich in den Boden ein.


Himmelblauer Blattkäfer, blauer Blattkäfer, metallisch blauer Käfer, blaugrüner Käfer, Minze, Minzkäfer, Käferlarven, Naturgarten, Naturwissen, Gartenwissen, Naturgarten, naturnaher Garten, Biogarten, Permakultur, Artenvielfalt, Artenschutz, Biodiversität, Naturschutz,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s